Technologie: Fileee startet Preorder Kampagne für Scan- und Archivierungssystem

Technologie: Fileee startet Preorder Kampagne für Scan- und Archivierungssystem

Das Münsteraner start up Fileee schon seit einiger Zeit innovative Dienstleistungen zum digitalisieren und Archivierung von Dokumenten an. So gibt es beispielsweise eine App (iOS | Android), die Dokumente ab fotografiert und per Texterkennung automatisch spezifische Informationen identifiziert. Die so mit Metadaten angereicherten PDF Dateien werden dann auf der Cloud gesichert und die deviceübergreifend zu Verfügung gestellt.

Fileee Box hilft beim Scannen viele Papierdokumente

Die Fileee Box hilft beim Digitalisieren von Dokumenten
Die Fileee Box hilft beim Digitalisieren und Archivieren von Dokumenten (Quelle: fileee.com)

Im letzten Jahr wurde die Fileee Box auf der DMEXCO in Köln präsentiert. Danach hat sich das Team von Fileee mit der Produkt- und Prozessoptimierung der Box beschäftigt und mit Produzenten verhandelt, die das Produkt zu einem möglichst geringen Preis herstellen können. Nun wurde auf der Fileee-Webseite unseres Unternehmens eine Preorder Kampagne angekündigt, bei der interessierte Nutzer zuschlagen sollten.

Die Scanlösung besteht aus zwei Komponenten. Mithilfe eines Scan Aufsatzes lassen sich Papierdokumente schnell und in Ruhe Qualität digitalisieren. Dazu benötigt man sein Smartphone und die Filee App. Das Smartphone wird dann auf die Scan Aufsatz gelegt und wird mittels eines NFC Chips erkannt, der der Scanvorgang startet. Zum besseren Ausleuchtung befinden sich in der Box LEDs. Anschließend kann das Papier Dokument in die Box gelegt werden. Der Clou ist nun, dass die Position des Dokumentes in der Pappkiste mit gespeichert wird, so dass es sich später einfacher wieder finden lässt.

Getreu der Lean-Startup Methode soll zunächst die Marktakzeptanz mit einer Kleinserie evaluiert werden, die von interessierten Nutzern vorfinanziert werden soll. Die Preise für das innovative Produkt sind daher mit 44,95€ für Scanaufsatz und Box noch relativ hoch. Ab einer Vorbestellmenge von 2000 wird produziert. Sollte das Produkt erfolgreich sein, so lässt sich der Preis in späteren Massenproduktion sicherlich noch reduzieren.